Kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz - Museumsführungen in Ostwestfalen-Lippe

Um Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen Teilhabe am kulturellen, gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, führte das Demenz-Servicezentrum Region OWL 2010 und 2011 Schulungen für Kunstvermittler aus unterschiedlichen Museen durch. Seither konnten kleinere und größere Museen dafür gewonnen werden, Führungen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige anzubieten.

Folgende Angebote gibt es derzeit in OWL (Stand: Juni 2015):

Bielefeld
Dalheim
Detmold
Herford
Hiddenhausen
Höxter
Paderborn
Werther

Die Museumsinitiative in OWL e.V. hat die demenzspezifischen Angebote 2015 in den Wegweiser zu den Museen in OWL aufgenommen.

Demenzcoach - für Mitarbeiter/innen in Krankenhäusern und Rehakliniken

2012 führte das Demenz-Servicezentrum OWL in Zusammenarbeit mit der ZAB (Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen) in Gütersloh erstmalig die Fortbildung zum Demenzcoach durch.

Das Innovative der Weiterbildung besteht darin, spezielle Fachkräfte (Coaches) zu schulen, die als Hauptansprechpartner/innen für den Umgang mit demenzkranken Patient/innen sowohl den Angehörigen als auch den verschiedenen Berufsgruppen in Kliniken zur Verfügung stehen. Sie sollen fachlich beraten, Konflikte entschärfen sowie Freiwillige gewinnen und schulen, die demenzkranke Patient/innen im Krankenhaus betreuen und damit das Personal entlasten und den Patient/innen Sicherheit geben.

Zielgruppe für diese Fortbildung sind Gesundheits- und KrankenpflegerInnen in Krankenhäusern und Rehakliniken.

Der Lehrgang umfasst 3 mehrtägige Module, die Präsentation einer Projektarbeit  sowie vier Coachingtage zur nachhaltigen Ergebnissicherung und Umsetzung des Gelernten in die Praxis innerhalb eines Jahres nach Abschluss der Ausbildung.  Die Demenz-Coaches bilden nach der Ausbildung ein Netzwerk und unterstützen sich in der Arbeit vor Ort.

Im März 2015 startete der 4. Lehrgang.

Das Fortbildungskonzept zum Demenz-Coach wurde am 28.02.2013  in Essen mit dem mit € 10.000.- dotierten Deutschen Weiterbildungspreis ausgezeichnet.

Demenz und geistige Behinderung - Fortbildung

Die vom Demenz-Servicezentrum Münsterland konzipierte Fortbildung „Begleitung von Menschen mit Demenz und geistiger Behinderung“ wurde im Frühjahr 2013 zum ersten Mal mit großem Erfolg in der Region OWL durchgeführt. Hierzu wurden zwei Kooperationspartner gefunden, die im Bereich der Behindertenhilfe tätig sind:

Stiftung Eben-Ezer, Kreis Lippe und Wittekindshof, Kreis Minden-Lübbecke

2014 fand die Fortbildung in Kooperation mit der Abteilung Bildung und Beratung der von--Bodelschwinghschen Stiftung Bethel statt.

MusikMobil - Musik für Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz brauchen jemanden, der ihnen das Erlebnis Musik ermöglicht, sie anleitet und an ihre vorhandenen Fähigkeiten anknüpft. Jemanden, der sie unterstützt und zusammen mit ihnen Zeit musikalisch gestaltet.

Diese Aufgabe übernehmen bei musikmobil Freiwillige, die Freude an der Musik und an der Begegnung mit Seniorinnen und Senioren haben. Sie besuchen Altenhilfeeinrichtungen der AWO | OWL, um dort Musikangebote durchzuführen.

Einen Einblick ins musikmobil bekommen Sie in unserem Imagefilm .

Nähere Infos gibt es auf der Website des MusikMobils .